am rande:

der spiegel nimmt auf dem cover der aktuellen ausgabe mal wieder kein blatt vor den mund:

ich werde den wahrheitsgehalt dieser meldung mal nachrecherchieren. falls was dran sein sollte – noch schnell ins golden gate!


2 Antworten auf “am rande:”


  1. 1 jim 06. November 2006 um 15:52 Uhr

    da gibt es nur noch eine lösung:

  2. 2 jim 06. November 2006 um 15:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Empfehlungen